Chinesische Tischkultur

Chinesische Tischkultur: Schmatzen, Schlürfen, Schnäuzen?

Das Reich der Mitte folgt anderen Benimmregeln als die westliche Esskultur. Obwohl das Schmatzen und Schlürfen am Esstisch durchaus zur Normalität gehört, sind andere Verhaltensweisen wie das Schnäuzen der Nase verpönt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Fauxpas in China umgehen.

Die Abfolge der Speisen

Die europäische Küche ist von einer klassischen Speisefolge geprägt, insbesondere von Vorspeise, Hauptgang und Dessert in entsprechender Reihenfolge. In China bestimmt der Gast, welche Speisen bestellt werden.
Je festlicher der Anlass, desto größer ist die Auswahl an Gerichten. Die Speisen werden üblicherweise zeitgleich serviert – bei der Nahrungsaufnahme müssen Sie aber dennoch einige Besonderheiten beachten. Salzige Gerichte werden vor süßen, leichte vor schweren und Suppen vor festen Speisen verzehrt. Die chinesische Tischkultur ist traditionell durch das Prinzip von Yin und Yang geprägt. Die Harmonie der chinesischen Philosophie wird durch eine runde Tischform symbolisiert. “Westliche Restaurants” in China servieren nicht zwangsläufig westliche Speisen, sondern deuten auf eine eckige Tischform hin.

Dos and Dont’s

Der Esstisch wird in China mit schönem Porzellan geprägt. Dieses trägt, der chinesischen Philosophie folgend, zum Genuss bei. Wenn Sie mit Chinesen essen, können Sie als westlicher Besucher mit Nachsicht rechnen. Wenn Sie Einfühlungsvermögen beweisen möchten, sollten Sie dennoch einige Regeln kann. Wenn Sie Ihre Nase putzen müssen, sollten Sie dafür die Toilette
aufsuchen. Schmatzen, Rülpsen und Schlürfen sind hingegen erlaubt. Essen Sie – wenn Sie dazu fähig sind – mit Stäbchen. Diese sollten Sie während einer Pause keinesfalls in den Reis stecken.

Dies ist lediglich bei Trauerfeiern üblich. Legen Sie die Stäbchen auf den kleinen Bänkchen neben Ihrem Teller ab. Verzichten Sie darauf, Ihren Teller vollständig leer zu essen. Dies signalisiert, dass Sie noch nicht satt sind und einen Nachschlag begehren. Wenn Sie als Gast eingeladen sind, werden Sie in der Nähe zum Gastgeber platziert und bekommen die besten Stücke angeboten. Bei diesen dürfen Sie beherzt zugreifen.

Chinesische Getränke

Bei einem chinesischen Dinner wird Ihnen üblicherweise warmer Reiswein (Shiaoxin) serviert. Viele Restaurants bieten auch Tee oder alkoholische Getränke an. Obwohl China über keine klassischen Weinanbaugebiete verfügt, bauen die Chinesen Rebsorten wie Cabernet Sauvignon oder Chardonnay an.

Als Dessert wird üblicherweise Tee serviert, insbesondere Jasmintee und Grüntee. Weitere Teesorten sind Weißer, Schwarzer und Gelber Tee sowie Oolongtee. Wenn Sie zum Lunch am Mittag oder nachmittags verabredet sind, werden Ihnen üblicherweise Dim Sum gereicht – das sind kleine
gedämpfte Köstlichkeiten z.B. Teigtaschen gefüllt mit Fleisch oder Fisch.

Smalltalk – Business as usual

Wenn Sie mit Geschäftspartnern essen, sollten Sie den landestypischen Spielregeln folgen. Sprechen Sie mit einer ruhigen und sanften Stimme. Brisante Themen sollten Sie in indirekter Sprache erwähnen und lieber “um den heißen Brei” herum reden. Sagen Sie Ihrem Gegenüber niemals
wortwörtlich “Nein” und versuchen Sie eine Wohlfühlatmosphäre aufzubauen. Bei Verhandlungen am Esstisch haben Stress und Hektik keinen Raum. Wenn Sie einen Übersetzer benötigen, sollten Sie
einen Profi engagieren, der die Wörter aus der jeweiligen Fachsprache kennt. Wenn Sie sich auf Englisch oder Deutsch unterhalten, sollten Sie komplizierte Satzkonstruktionen vermeiden – bevorzugen Sie eine einfache Sprache. Spielen Sie Ihr eigenes Können herunter und seien Sie bescheiden. Typische Smalltalk-Themen in China sind Fußball, das Wetter, die Familie und Urlaube.

Der Teufel steckt im Detail

Versuchen Sie ein Understatement zu setzen und berühren Sie Ihre Geschäftspartner keinesfalls körperlich. Wenn Ihnen eine Visitenkarte gereicht wird, sollten Sie diese mit beiden Händen entgegennehmen und offen auf den Tisch legen. Wildes Gestikulieren, das Erläutern von Problemen und die Formulierung von Fragen, die mit einem einfachen “Ja” oder “Nein” beantwortet werden können, sind zu unterlassen. Richten Sie Ihre Schuhsohlen von Ihrem Gesprächspartner weg und loben Sie die
Gastfreundschaft des Gegenübers. Wenn Sie ein Gastgeschenk erhalten, sollten Sie dieses nicht direkt auspacken, sondern an einem Ehrenplatz abstellen.

Wenn Sie selbst auf der Suche nach einem Geschenk sind, sollten Sie sich für eine kitschige Variante entscheiden. Geschenke aus Europa sind
in China gerne gesehen. Wir empfehlen Alkohol, Werbegeschenke Ihres Unternehmens, Bonbons und Pralinen. Verpacken Sie das Geschenk in den Farben Gelb, Pink oder Rot: Diese stehen im Reich der Mitte für Fröhlichkeit und gute Stimmung.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.