Einsatzmöglichkeiten eines Butlers

Wo kann ich als als Butler oder als Butleresse arbeiten?

Reisen Sie gerne und möchten Sie vielleicht noch ferne Länder kennenlernen? Suchen Sie nach einem sicheren Job, der Abwechslung, ein attraktives Einkommen und dennoch genügend Freiraum für Familie und Freunde bietet? Das alles klingt nach einer „Mission impossible“? Der Beruf des Butlers könnte Ihren Traum Wirklichkeit werden lassen? Die Zahl an vermögenden Privathaushalten, Hotels oder Kreuzfahrtschiffen, die Butlerdienste benötigen, ist in den letzten Jahren deutlich angestiegen.

Immer öfter werden auch qualifizierte Damen (Butleresse) gesucht als Hausdamen, Gesellschafterinnen oder Hauswirtschafterinnen. Auch ältere Menschen haben in diesem Berufsfeld noch gute Vermittlungschancen, da sie als Butler mehr Ruhe und Erfahrung mitbringen.

Der Butler – Eventmanager, Sommelier und Diener in einem

Die Aufgaben eines gut ausgebildeten Butlers sind so vielfältig, wie die Einsatzorte. Das setzt selbstverständlich die fundierte Ausbildung an einer anerkannten Schule oder Akademie voraus. Wer als Butler Karriere machen möchte, muss Zeugnisse, Abschlüsse und Referenzen vorweisen können, dann steht ihm oder ihr die weite Welt offen. Wer aus der Touristikbranche kommt, eignet sich durch die Ausbildung zum Butler den letzten Schliff an.

Durch die guten Verdienstmöglichkeiten zwischen 50.000,- EUR für Berufsanfänger bis zu 200.000 Euro im Jahr amortisieren sich die Kosten der Ausbildung rasch. Ein Butler oder eine Butleresse kann im Eventbereich arbeiten oder sich in den Luxushotels der ganzen Welt nach einer lukrativen Stelle umsehen. Vermehrt suchen auch vermögende
Privathaushalte nach ‚der guten Seele des Hauses‘, die neben den anfallenden Arbeiten im Haushalt ebenso als Privatsekretär, Chauffeur und allgemein als Haushaltsmanager fungiert. Er oder Sie überwachen die Termine der Familie, kaufen ein, erledigen Büroarbeiten und organisieren Feste und Feiern.

Stil ist wieder gefragt

Der hohe Bedarf an Butlern hängt vor allem mit einer Veränderung des Lebensstils zusammen. Vor allem in China wächst der Bedarf an Butlern rasant. Dabei werden englischsprachige, gut ausgebildete Butler bevorzugt. Ebenso suchen die arabischen Staaten, allen voran Dubai, händeringend nach Butlern. Sogenannte Villa-Butler sind groß im Kommen. Exklusive Skiorte in der Schweiz und in Österreich bieten ebenso für ihre Chalets und Almdörfer Butler-Dienste an. Auf der Nordseeinsel Sylt ist „Butler John“ bereits seit Jahrzehnten selbstständig als Butler tätig. Es muss nicht immer die Festanstellung sein, Butler können auch sehr gut als Honorarkräfte arbeiten.

Gerade im Urlaub leisten sich viele diesen bequemen und stilvollen Rundum-Service, zumal sie dann auch gerne feiern. Ob große Events oder private Feiern in privater Runde, Butler wissen durch Ihre Ausbildung, worauf es ankommt und können stilsicher in allem glänzen.

Kommentar verfassen