7 Gründe für die Ausbildung zum Butler

7 Gründe für Butlerausbildung

 Butler zu sein ist kein Beruf, sondern eine Berufung. Wer gerne anderen Menschen zu Diensten ist und
Eigenschaften wie Diskretion, Aufmerksamkeit, Loyalität, Ordnungs- und Detailliebe nicht als Floskeln versteht, sondern als wahre Tugenden lebt, für den ist eine Ausbildung zum Butler und zur Butleresse die beste Wahl. Nachfolgend nennen wir Ihnen 7 Gründe für die Ausbildung zum Butler und zur Butleresse mit spannender Perspektive.

Grund 1: Sie sind hautnah am Geschehen dabei

Ob in einem exklusiven Hotel, im Protokolldienst der Regierung oder in einer Unternehmervilla – als Butleresse und Butler sind Sie dicht am Tagesgeschehen. Es versteht sich von selbst, dass die Erwartungen an Sie in Bezug auf Loyalität, Diskretion und Zuverlässigkeit groß sind und Sie hinsichtlich dieser Eigenschaften mehr als einmal auf den Prüfstand gestellt werden. Wenn Sie sich für eine berufliche Neuorientierung und eine Ausbildung zum Butler entscheiden, werden Sie
befähigt, prominente Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur hautnah zu begleiten und ihnen auf Augenhöhe zu begegnen.

Grund 2: Sie haben die Chance, viel von der Welt zu sehen

Ganz gleich, ob Sie den Butler-Beruf als Quereinsteiger wählen oder diese Laufbahn direkt im Anschluss an ihre Schulausbildung einschlagen – mit Ihrer Ausbildung steht Ihnen die Welt offen und bieten sich Chancen, Ihren Arbeitgeber auf Geschäftsreisen in fremde Länder zu begleiten und auf diese Weise viel von der Welt zu sehen.

Grund 3: Sie lernen Service in Perfektion - Sie sind als Haushaltsmanager*in aber kein/e Untergebene/r

Die Eigenschaft, dienen zu können, scheint in unseren Tagen ausgedient zu haben. Zu Unrecht! Denn sich gegenseitig zunutze sein, ist ein wichtiger Aspekt erfolgreichen Zusammenlebens. Wer dienen kann, eröffnet sich ganz neue Perspektiven und kann seine wahre Berufung finden. In Ihrer Ausbildung zur Butleresse und zum Butler lernen Sie das 1×1 des perfekten Service kennen. Sie werden in die Lage versetzt, andere im Haushalt Beschäftigte anzuleiten und zu führen, damit das Serviceerlebnis für ihre Arbeitgeber und Gäste ein perfektes Bild ergibt.

Grund 4: Sie öffnen das Tor für Karrieremöglichkeiten

Die Tätigkeit des Butlers / der Butleresse ist für viele Menschen Berufung und Erfüllung zugleich. Sie kann auch ein Sprungbrett sein für die nächste Station. Denn mit der abgeschlossenen Butler-Ausbildung werden sich nicht nur 5-Sterne-Hotels und gehobene Restaurants nach Ihnen ausstrecken, in vielen Unternehmen und auf dem gesellschaftlichen Parkett werden gepflegte Umgangsformen immer noch hoch geschätzt.

Grund 5: Sie eignen sich nützliche Kenntnisse für einen gehobenen Lebensstil an

Ganz gleich, ob als berufliche Neuorientierung oder Job für Quereinsteiger – im Rahmen Ihrer Ausbildung zur Butleresse/zum Butler eignen Sie sich Kenntnisse und Fertigkeiten an, die nicht nur Ihren künftigen Arbeitgeber überzeugen werden. Attribute wie Umsicht, Loyalität und Höflichkeit sind auch im privaten Umfeld nützlich und ermöglichen es Ihnen, in jeder Situation überzeugend zu agieren.

Grund 6: Butler ist kein 9/5-Job - aber auch nicht 24/7

Das Klischee hält sich seit Jahren tapfer, dass Butler im Privathaushalt an 7 Tagen 24 Stunden rund um die Uhr zur Verfügung stehen müssen. Abgesehen davon, dass Arbeitgeber ebenfalls an Arbeitsschutzgesetze gebunden sind, gelten auch für diesen Beruf normale Arbeitszeiten im Vergleich mit anderen Dienstleistungsberufen. Das beinhaltet auch die gelegentliche Arbeit an Wochenenden und den Einsatz in den Abendstunden bei Feiern und Veranstaltungen.

Andererseits sind genau diese Einsätze die Belohnung für so manche Routineaufgabe. Während andere für die Teilnahme an Veranstaltungen mit derart illustren und prominenten Persönlichkeiten viel Geld für eine Eintrittskarte ausgeben würden, sind Sie einfach mittendrin und Teil des Spektakels – zugegeben nicht in Ihrem Lieblingsdress und sicher nicht den ganzen Abend entspannt bei Ihrem favorisierten Getränk mit anderen Gästen plaudernd. Dennoch finden auch Sie sicher stille Momente, in denen Sie zum Beispiel die Live-Musik genießen und die Szenerie beobachten dürfen. Auch dem mitunter stressigen Alltag lässt sich immer wieder ein Moment der Ruhe abgewinnen und sei es nur der tägliche Spaziergang mit
den Rassehunden oder die Fahrt mit dem Bentley, Ferrari oder sonstigen Gefährt aus dem Fuhrpark zur wöchentlichen Wagenwäsche.

Grund 7: Das Beste aus vielen Berufen vereint

Ja, das Leben einer Butleresse und eines Butlers kann sehr bunt, vielseitig und abwechslungsreich sein.
Es kommt eben darauf an, wie optimal das Matching zwischen Arbeitgebern und Mitarbeitern
funktioniert – Teil des Auftrags der Butlerakademie Edumondi, die ihren Absolvent*innen den passenden Arbeitsplatz vermittelt. 

Es mag Arbeitsplätze geben, die auf den ersten Blick sehr verlockend klingen, wie zum Beispiel Steward*ess auf einer noblen Privatyacht zu werden. Der Traum von Reisen in die Südsee und in die Karibik scheint zum Greifen nah. Doch bei näherer Betrachtung mutiert der Traumjob eher zum Gegenteil. Die Reinigung und Pflege des Bootes füllen den größten Teil des Arbeitstages aus. Heftige Unwetter bei Überführungsfahrten, ausbleibende Möglichkeiten für Landgänge lassen den gelegentlichen Spaß schnell vergessen. Demgegenüber gibt es zahlreiche Stellenangebote, bei denen Abwechslung Trumpf ist – genau das macht den Job des Butlers aus. Er vereint das Beste aus verschiedensten Berufsfeldern, wie zum Beispiel aus dem Hotel- und Restaurantfach, Eventmanager*in, Privatsekretär*in und vielen mehr.

Jetzt in eine spannende Zukunft starten!

Butler zu sein ist eine Berufung und es gibt gute Gründe, sich für diese Tätigkeit zu entscheiden. Als Job für Quereinsteiger genauso wie als berufliche Neuorientierung. Bei Edumondi, Ihrer Butlerakademie, lernen Sie alles, was Sie brauchen, um in eine spannende Zukunft zu starten.

Eine Zukunft, die geprägt ist von gegenseitigem Respekt zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer und die viele Chancen für einen persönlichen Aufstieg bieten kann. Für die Ausbildung zur Butleresse und zum Butler ist ein Abitur nicht zwingend erforderlich. Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist auf jeden Fall hilfreich – gleich welcher Art. Wichtiger sind die charakterlichen Eigenschaften und die Bereitschaft, Neues zu lernen und die Fähigkeit, die Wünsche und Bedürfnisse Anderer frühzeitig zu erkennen und umsetzen zu können. 

Wenn Sie mehr über dieses spannende Berufsfeld, die Butlerausbildung und Karrieremöglichkeiten erfahren möchten, dann schreiben Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Wird geladen ...
Betrieben von BooklyWordPress Booking Plugin

Verpassen Sie jetzt keine Beiträge mehr!

In unseren Newslettern erhalten Sie neben abwechslungsreichen Informationen gratis Tipps & Tricks, Checklisten von Expert*innen zum Thema Haushaltsmanagement sowie exklusive Einladungen zu Veranstaltungen
exklusiv

entdecke die unterschiede !

willst du mehr erfahren?

%d Bloggern gefällt das: