der Butler – Chancen und Perspektiven

Zukunftsperspektive Butler

Bis in die 1980er Jahre hinein schien der Beruf des Butlers ausgestorben zu sein. Es gab kaum noch große Haushalte und der Begriff der Servilität, der damit vermeintlich verbunden war, schien nicht mehr zeitgemäß. Ein Trugschluß. Heute besteht ein großer Bedarf an männlichen und weiblichen Butlern. Deren Berufsbild hat sich jedoch geändert.

Alleine in England sind heute über 5.000 Menschen als Butler beschäftigt, Tendenz steigend. Im Gegensatz zu früheren Zeiten ist eine fundierte Ausbildung jedoch das entscheidende Kriterium, um als Butler Karriere zu machen. Ein Butler, oder das weibliche Pendant dazu, die Butleresse, können an verschiedenen Akademien und Schulen das dafür notwendige Rüstzeug erlernen. Die deutsche Butlerschule Edumondi zum Beispiel bietet eine anerkannte Ausbildung zum Butler oder Butleresse mit Diplom.

Angezogen davon fühlen sich vor allem Menschen jeden Alters, die ‚etwas Neues‘ wagen wollen, sich eine gesicherte Zukunftsperspektive versprechen und sich beruflich verändern möchten. Überwiegend sind es jedoch Menschen aus dem Touristikbereich, die weiter kommen möchten. Butler werden heute in vielen 5-Sterne-Hotels eingesetzt, auf luxuriösen Kreuzfahrtschiffen, bei großen Events oder in vermögenden Privathaushalten.

Welche Fähigkeiten sind als Butler gefragt?

Diskretion und gute Manieren sind immer noch die Grundvoraussetzungen für den Beruf des Butlers. Darüberhinaus sind Fähigkeiten gefragt, die es vor allem Quereinsteigern und Menschen mit sozialen Eigenschaften ermöglichen, diesen Beruf zu ergreifen. Vor allem sollten Sie Liebe zum Beruf mitbringen. Als Butler oder Butleresse kommen Sie oft in engen persönlichen Kontakt zu ihrem Arbeitgeber oder den jeweiligen Gästen. Hier sind Persönlichkeit und Fingerspitzengefühl gefragt:

Wenn Ihnen das liegt, sollten Sie über eine Ausbildung als Butler nachdenken. Butler zu sein ist zudem keine Frage des Alters, gerade reifere Persönlichkeiten werden als Butler sehr geschätzt, da sie der hohen Verantwortung meist gerecht werden und das in sie gesetzte Vertrauen respektieren. Als junger Mensch liegt Ihnen sicher das Reisen und die Tätigkeit als Butler auf einem Kreuzfahrtschiff, auf einer privaten Yacht oder im Ausland sehr.

Allrounder und Haushaltsmanager sind heute sehr gefragt

Auftrieb gegeben hat dem Ansehen des Butlers auch das Werk „Butler und Haushaltsmanager“ von Steven M. Ferry, einem ehemaligen Butler und erfolgreichen Buchautor. Das 2008 erschienene Buch ist leider nur in der englischsprachigen Ausgabe erhältlich. Es beschreibt aus einer sehr persönlichen Sichtweise heraus die Chancen und Möglichkeiten dieses Berufes, der sich zunehmend großer Beliebtheit erfreut. Ferry sieht das Berufsbild des Butlers in einer modernen Rolle als Haushaltsmanager, ‚Mädchen für Alles‘ und in der persönlichen Assistenz.

Ein Butler ist heute ebenso Techniker als auch Sekretär. Selbstverständlich zählen auch Küchen- und Reinigungsdienste dazu. Kaum ein Beruf ist zudem so vielseitig und bietet enorme Aufstiegschancen.

Die Tätigkeit des Butlers ist abwechslungsreich, interessant und lohnenswert. Möchten Sie mehr erfahren und hinter die Kulissen schauen? Dann abonnieren Sie jetzt die Premiumbeiträge, die wir exklusiv für Sie recherchieren und mit großem Aufwand erstellen. Mehr Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.

Werde jetzt Turbolerner!

Erfahre wie Du mindestens 3x schneller lernst und Dein Gedächtnis verbesserst.
nur hier

Pssst – jetzt die „Staats Geheimnisse“ sichern… 

Wir verlosen 2 Ausgaben unseres Highlight-Kochbuchs für den Monat Juli. Jetzt noch schnell anmelden.

Mit unseren Neuigkeiten...

... bleiben Sie auf dem Laufenden!

%d Bloggern gefällt das: