Haushaltsmanagerin im Privathaushalt werden

business 3560923 1920

Haushaltsmanagerin im Privathaushalt werden

Haushaltsmanagerin im Privathaushalt werden ist eine sinnvolle berufliche Alternative. Beim Haushaltsmanager*in oder dem Butler handelt es sich um einen sehr gut dotierten Beruf in Privathaushalten, VIP-Etagen von Hotels und auf extravaganten Kreuzfahrtschiffen. Wenn Sie Haushaltsmanagerin im Privathaushalt werden, kombinieren Sie Service-Funktionen mit Personalführung und Einkauf. Verwendete Materialien und Ambiente sind exklusiv.

Motivation und Schwung durch und für die perfekte Umgebung

Wenn Sie ein Restaurant oder ein Hotel betreten oder eine Einladung zu einer festlichen Veranstaltung erhalten haben, bekommen Sie ein Gespür dafür, was ein/e Haushaltsmanager/in zu leisten hat. Das sich “Abheben vom Alltag” sorgt für gute Laune und ein Gefühl von Qualität und dem Besonderen. Als Haushaltsmanager/in sorgen Sie durch eine Vielzahl von Leistungen dafür, dass sich alle im Haushalt wohlfühlen.

Sei es dadurch, dass auch kurzfristig vor einem Termin das Outfit auf Hochglanz gebracht wird, oder dass die Reisekoffer zum richtigen Zeitpunkt und so effektiv wie möglich gepackt werden. Bei Geschäfts- oder Privatreisen verliert Ihr Arbeitgeber dadurch kaum Zeit und kann richtig durchstarten. Er wird begeistert sein, wie Ihr Engagement sich positiv auf seine Außenwirkung übertragen kann.

Das Erlernen der Tipps und Kniffe der schnellen, effizienten Haushaltsführung ist die Basis für ein langfristiges Engagement.

Im Gegensatz zu vielen anderen Branchen steigt der Bedarf für Haushaltsmanager/innen in Europa stetig, weil insbesondere einige Haushalte so viel Vermögen bilden, dass sie auch in die tägliche Verbesserung der Lebensqualität investieren möchten. Besonders erfolgreiche Menschen sehnen sich seit der Verbreitung von Smartphones und allgegenwärtiger Fan-Beobachtung nach Privatsphäre und danach ausspannen und abschalten zu können.

Das führt auch zu einer ersten, wichtigen Eigenschaft von Butler und Butleresse: Das Interesse mit Menschen wie einer Unternehmerfamilie zusammen leben und arbeiten zu wollen. Dabei aber gegenseitigen Respekt zu haben und sich stetig auf Augenhöhe zu begegnen und sich nicht als Untergebener zu fühlen. 

Haushaltsmanager im Privathaushalt werden

Der Haushaltsmanager im Privathaushalt führt ein kleines Unternehmen

Als Haushaltsmanagerin im Privathaushalt werden Ihnen oftmals Budgets mit Entscheidungsmöglichkeiten anvertraut, was einem kleinen Unternehmen entspricht. Die Personalführung von Teilzeit- und Vollzeitpersonal gehört ebenso im Privathaushalt dazu wie die Beauftragung von Dienstleistungen und die Qualitätskontrolle.

Solides Fundament dafür ist die Zusammenarbeit mit dem Steuerberater, eine kaufmännische Ausbildung oder zumindest Grundwissen über wirtschaftliche Zusammenhänge. Somit verfügen Sie über die Fähigkeiten, regelmäßig neu entscheiden
zu können, was beauftragt wird und wo eigenes Personal eingestellt oder eingesetzt werden soll.

Auch die Prüfung von eingehenden hochwertigen Gütern wie Lebensmitteln oder Verbrauchsmaterial im 4 Augen-Prinzip gehört dazu. Fundierte Kenntnisse dafür werden in der Ausbildung zum Butler und zur Butleresse erworben. Damit Sie auch die Sprache der Lieferanten und Luxuswarenhersteller sprechen. Für noch mehr Erfolg und effizienten Einkauf.

Wie viel Potenzial das richtige Einkaufen hat sehen Sie an der allgemeinen Stimmungslage! So manche überhöhte Dienstleistungsrechnung sorgt für Ärger: Schon bei einer vergleichsweise kleinen Eigentumswohnung kann viel Geld durch falsche Auftragserteilung bei Handwerkern und Dienstleistern verlorengehen. Eine Haushaltsmanagerin im Privathaushalt holt dagegen Angebote ein und handelt wirtschaftlich. Bei größeren Anwesen steigt das Budget entsprechend.

Mit perfektem Haushaltsmanagement sichern Sie den gemeinsamen Erfolg

Wenn Sie sich die Erfolgsgeschichten und – biographien von Unternehmen ansehen, dann werden Sie ganz
unterschiedliche Lebensläufe, Branchen und auch Persönlichkeiten hinter dem Erfolg finden.
Insbesondere bei in der ersten Generation erarbeitetem Vermögen lassen sich aber gemeinsame Erfolgsfaktoren herauskristallisieren: Neben Fleiß und oft auch einer Portion Glück ist es eine gute Allianz aus Profis für Finanzen, Haushaltsmanagement und Kommunikation. Dieses Team sichert den Erfolg und erfährt dementsprechend Wertschätzung.

Die Postbearbeitung und Anrufentgegennahme im Privathaushalt werden oft zwischen Butler bzw. Butleresse und dem Family Office geteilt. Beide stehen im ständigen Austausch über zuverlässige Lieferanten, anstehende Aufgaben und Versuche von Menschen Kontakt aufzunehmen. Die Bandbreite reicht von Versuchen zur Geschäftsanbahnung über Charity-Aktionen bis hin zu echtem Stalking.

Als Haushaltsmanagerin im Privathaushalt lernen Sie deshalb Telefonier- und Fragetechniken, um den wahren Kern einer
Kontaktaufnahme zu erkennen. Dabei sind Sie im Privathaushalt auch eine Art Torwart, der dem Unternehmer oder Mitglied des hohen Hauses Qualitätszeit mit Hobbies und Familie ermöglicht. Ihr Arbeitgeber hat das gute Gefühl, dass nichts “anbrennt”, sondern eine vertraute und vertrauensvolle Person mit Liebe für Details aufpasst.

Die Vergütungsmöglichkeiten sind auch deshalb hervorragend, weil ein guter Haushaltsmanager/in eine erhebliche Steigerung an Lebensqualität ermöglicht und aufgrund der Schwierigkeit der Aufgabe und Verantwortung ein hohes Ansehen genießt.

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass es sich um einen vielseitigen, sehr gut dotierten Beruf mit internationalen Perspektiven handelt. Renommierte Wirtschaftsmagazine ordnen dieser Tätigkeit sogar ein sechsstelliges Jahresgehalt in Euro zu.

Verpassen Sie jetzt keine Beiträge mehr!

In unseren Newslettern erhalten Sie neben abwechslungsreichen Informationen gratis Tipps & Tricks, Checklisten von Expert*innen zum Thema Haushaltsmanagement sowie exklusive Einladungen zu Veranstaltungen
exklusiv

entdecke die unterschiede !

willst du mehr erfahren?

%d Bloggern gefällt das: